Specials

Top10: Unterwasserkamera

kamera vergleich

Urlaub am Meer, der erste Tauchkurs, so viele schöne Momente, die man sich gerne auch Jahre später wieder ins Gedächtnis ruft. Das eigene Kind, dass die ersten Tauchversuche im nahen Schwimmbad startet. Wir als Elternteil mit Stolz erfüllt. Und man möchte diese Momente am liebsten nie mehr los lassen. Grade für solche besonderen Momente unter Wassre gibt es Unterwasserkameras, die Ihre Erlebnisse auf Bildern und wenn gewünscht auch auf Video festhalten können. Natürlich auch hier, sehr viele verschiedene Modelle, unterschiedliche Preisklassen, verschiedene Anbieter. Man hat die Qual der Wahl. Beschäftigen wir uns mit diesem Thema und versuchen, die Must Haves herauszufiltern. Die große Übersicht gibt es im Unterwasserkamera Test.

Unempfindlich und Robust

unterwasserkamera kaufenEs gibt zahlreiche unterschiedlich Modelle auf dem Markt der Unterwasserkameras. All diese Kameras sind mit einem speziellem Gehäuse ausgestattet, die einem das Fotografieren unter Wasser ermöglichen. Die Kameras sollten alle unempfindlich gegen Erschütterung sowie Schläge sein. Einige versprechen außerdem, dass sie auch durch eindringende Sandkörner immun sind.

Die Kamera für alle

Die Standartkameras, für alle geeignet, die ihre ersten Tauchversuche in tiefen Gewässern, sowie Seen oder Schwimmbäder sammeln, garantieren volle Funktionsfähigkeit bis zu einer Tauchtiefe von ca. fünf Metern. Dies ist auf jeden Fall ausreichend, um tolle Unterwasserbilder entstehen zu lassen. Spitzentaucher haben die Möglichkeit, mit einer Kamera die in der Lage ist bis zu 4o Meter Tiefe noch einzigartige Bilder zu machen, vorlieb zu nehmen, Die Preisklassen sind hier jedoch andere und auch hier gilt; ab einer Tiefe von über 40 Meter ist auch für diese Kameras Schluss.

Um sich trotzdem leicht und problemlos in den Gewässern von A nach B bewegen zu können, sollte man sich auf jeden Fall eine entsprechende Vorrichtung zulegen, welche am Körper befestigt wird und so die Möglichkeit bietet, auch mit Kamera frei schwimmen oder tauchen zu können.

Bilder und Videos

Die Bilder, die diese Kameras produzieren, sind mit der einer Standartkamera zu vergleichen. Legt man besonderen Wert auf gestochen scharfe Bilder, sollte man darauf achten, eine Kamera mit mindestens 10 Megapixel auszuwählen.

Zudem sind viele Aufnahmegeräte mit einem digitalem Zoom (bis zu fünf mal) sowie einer Bildstabilisierung ausgestattet. Den keiner möchte Verzerrungen oder ähnliches in seinem persönlichen Fotoalbum. Zudem haben manche Geräte die Videofunktion So kannst du nicht nur atemberaubende Bilder sondern gleich ganze Videos von deinen Unterwassergängen machen. Achte darauf, dass das Gerät HD-Qualität vorweist, das ist de Voraussetzung um gute Videoaufnahmen erzielen zu können.

Die Unterwasserkameras sind ab einem Wert von ca. 50 zu haben. Unterwasser-Einmalkameras sind billiger, jedoch auch nur einmal verwendbar. Bei allen Kameras gilt; Je höher deine Ansprüche an die Kamera, desto höher der Preis.

Weiterführende Links zum Thema Unterwasserkamera

Hier gibt es weitere Informationen zur Unterwasserkamera.